RSS Facebook Google+ Twitter

Joomla-Bugs

Neuigkeiten: Aktuelle Joomla!-Version: 3.9.0
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Autor Thema: Wohin geht die Reise?  (Gelesen 3785 mal)

Wohin geht die Reise?
« am: 15.09.2012, 15:43:56 »
Hallihallo,

ich hatte mich ja im joomla-downloads Forum eingeklinkt und Unterstützung angeboten, so wie es meine Zeit zulässt. Es ist leider nun so, dass ich hier innerhalb von ein auf dem anderen Tag den Faden verliere, da hier relativ viel innerhalb kurzer Zeit entstanden ist, diskutiert wird, offensichtlich anscheinend bereits entschieden wurde. ... 415 Beiträge in 70 Themen in 7 Tagen.

Ich hatte auch angeboten, zum Start der Seite einen Introtext zu schreiben (das Angebot steht auch nach wie vor). Aber momentan habe ich absolut keinen Überblick mehr, wohin die Reise geht? Hier ist jetzt ein Forum entstanden, in dem ein Bugtracker-Bereich ist eingrichtet  wurde (keine echte Bugtracking Software, bisher habe ich auch noch keine Anforderungen an einen Bugtracker gefunden für dieses Projekt). Einfach nur ein neues Forum, in dem man sich erst durch Tutorials schlagen und sich vorab um Testumgebungen kümmern muss? Müssen potentielle Helfer erstmal Regeln, Tutorials und Testabläufe studieren? Wie stellt ihr euch konzeptionell die Arbeit vor? Wie schnell und unkompliziert sollen potentielle Fehlermeldungen zu übermitteln sein? Sollen hier nur Leute helfen dürfen, die sich per GIT den aktuellsten Nightly ziehen können (dieser Eindruck entsteht hier)

Oder mit anderen Worten: Hier geht es mit dem Kopf durch die Wand, unnötig kompliziert für potentielle Helfer/Bugmelder (das ist mein Eindruck hier und den Eindruck hatte ich schon in dem Thread auf Joomla-Downloads). Das ist hier eine 1-2 Man Show und kein Gemeinschaftsprojekt. Die Intention gut, das Tempo und die Entscheidungs- und Umsetzungsgeschwindigkeit für mein (Frei-)Zeitfenster zu hoch. Es tut mir leid, aber so wie es voran geht, kann ich leider nicht zuverlässig und kontinuierlich meine Hilfe anbieten.

Vielleicht mag ja jemand zusammenfassend antworten, wie dieses Projekt konzeptionell funktionieren soll?


Viele Grüße
Björn aka Engholm

Re: Wohin geht die Reise?
« Antwort #1 am: 15.09.2012, 16:08:30 »
Zitat
Vielleicht mag ja jemand zusammenfassend antworten, wie dieses Projekt konzeptionell funktionieren soll?

Das steht bereits in der FAQ
http://www.joomla-bugs.de/faq.html

Oder um es noch mal ganz kurz, klipp und klar zu sagen: Jeder der einen Bug gefunden hat, kann diesen melden. Dafür gibt es dort ein entsprechendes Formular.

Mehr muss keiner wissen oder können: Bug gefunden, Bug melden über Formular.

Wir brauchen keine Tracker-Software. Joomla-Bugs sammelt gemeldete Bugs und übersetzt diese Meldungen und trägt sie in den Tracker ein. Mehr nicht.

Zitat
Das ist hier eine 1-2 Man Show und kein Gemeinschaftsprojekt
Klingt das nur so negativ? Sollen wir uns die Leute backen? Und nein, es sind wesentlich mehr Leute aktiv.

Zur Anzahl der Posts. Ich weiß nicht, wieso dich das verwirren oder irritieren könnte. Was öffentlich sichtbar ist, sollte doch klar sein. Logischerweise hat man bei start-ups immer viel zu beratschlagen.

zuverlässig und kontinuierlich <- soll heißen, wir suchen Leute, die diese Aufgabe schon etwas ernst nehmen. Und die zumindest in der Lage sind, darüber zu kommunizieren, wenn sie mal für kurz oder länger keine Zeit haben, etc. Denn nur so kann ein gemeinsames Projekt funktionieren. Diese unglückliche Bezeichnung ist auf meinem Mist gewachsen, sollte aber genau das und nicht mehr bedeuten.

Danke für dein Feedback, Engholm.
« Letzte Änderung: 15.09.2012, 16:13:26 von La Geek »

Re: Wohin geht die Reise?
« Antwort #2 am: 15.09.2012, 16:47:16 »
Angel .. schau mal in dein Skype  :D
** Curls your uncle **
found a typo? - keep it, there's no charge! (but no reward either)
Joomla! 3.0.0_beta1 Beta [ Ember ] 06-September-2012 14:00 GMT on localhost using: wampserver2.2e - PHP 5.4.3 - Apache 2.2.22 - MySQL 5.5.24

Re: Wohin geht die Reise?
« Antwort #3 am: 15.09.2012, 17:49:17 »
Schaut mal - hier gibt's halt einige Leute, die haben den Karren angestossen und die haben halt - in Ermangelung von Mithelfend- wollenden und -gewillten dann Entscheidungen treffen müssen.
Joomla! 3.0.0 wartet nicht auf Kommitees, welche sich erst formieren müssen, die eine Satzung und Statuten brauchen und allerseits akzeptiere und demokratisch abgestimmte Regeln.

Das mag in der Politik so sein, und funzt ja da auch entsprechend gut, nicht wahr? - im RL sind die Regeln halt anders. Zumindest dann, wenns um eine neue Inkarnation von Joomla! geht, welche so oder so erscheinen wird, und zwar in (jetzt) 10 Tagen - egal, ob wir unsere Statuten, Regeln und was weiss ich sonst noch alles bis dahin fertig diskutiert haben oder nicht.

Von einem Bug-Tracker hier war nie die Rede - dies ist eine Anlaufstelle für Leute, die zwar testen möchten, sich aber mangels Sprachkenntnissen  nicht an den offiziellen Bug-Tracker wagen. Nicht mehr und nicht weniger! Es gibt hier Leute, die haben sich bereits verdient gemacht in dieser Hinsicht, ohne bloss zu Motzen, zu Kritisieren oder einander ins Gilet zu Klönen - wie man bei mir zuhause sagt.

Diese Leute sind zwar rar, sie sind aber gefragt. Und: Stell dir vor, Sie werden bei Joomla! sogar geschätzt! Das Engegement dieser Gruppe ist willkommen und wird mehr als nur akzeptiert. Leute, die dies hier mittragen möchten,  können wir hier gebrauchen - solche, die bloss zum Rummosern hierher gefunden haben eher weniger.

Wir suchen noch Leute die mithelfen. Wenn du also mithelfen möchtest - herzlich willkommen. Ansonsten - geh bitte aus der Leitung.
** Curls your uncle **
found a typo? - keep it, there's no charge! (but no reward either)
Joomla! 3.0.0_beta1 Beta [ Ember ] 06-September-2012 14:00 GMT on localhost using: wampserver2.2e - PHP 5.4.3 - Apache 2.2.22 - MySQL 5.5.24

 

BloQcs design by Bloc
| SMF © 2011, Simple Machines
Joomla-Bugs.de is not affiliated with or endorsed by The Joomla! Project™. Use of the Joomla!® name, symbol, logo and related trademarks is permitted under a limited license granted by Open Source Matters, Inc.